Verzollung von Geschäftsfahrzeugen

Wissenswertes über die Verzollung von Dienstwagen von Grenzgängern

Seit 2015 ist es im Ausland wohnhaften Mitarbeitenden gesetzlich verboten, das Schweizer Geschäftsfahrzeug im EU-Raum für private Fahrten zu benutzen.

Eine Nichteinhaltung hat einschneidende Konsequenzen:

  • Das Fahrzeug kann sofort beschlagnahmt werden
  • Eine Busse von bis zu 25 % des Fahrzeugwertes
  • Die Mehrwertsteuer wird unmittelbar eingefordert

Sanktionen vermeiden
Ihre Mitarbeitenden können das Geschäftsfahrzeug im EU Raum problemlos und legal nutzen. Dazu muss es beim Zoll «zur Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr» registriert sein.

 

Mit der CLG AG unkompliziert verzollen

Mit der CLG AG hat die AMAG einen kompetenten Partner für alle Fragen rund um die Zollabwicklung zur Seite. Die Firma CLG AG kann an allen vier Landesgrenzen die Verzollung Ihres Fahrzeugs vornehmen und ist ein zentraler und professioneller Ansprechpartner.

 

Die CLG Dienstleistung

  • Zeitersparnis dank Dienstleistungspaket
  • Entlastung interner Ressourcen
  • Sorglose Mobilität Ihrer Grenzgänger

Haben Sie Fragen?

Mittels nachfolgendem Kontaktformular können Sie Ihre Fragen direkt an die CLG AG richten und erhalten eine kompetente Auskunft zu Unklarheiten rund um die Zollabwicklung.

Bitte die markierten Pflichtfelder ausfüllen

 

 

Unser Verzollungspartner CLG AG

Weitere Hinweise zur Verzollung

Haftungsausschluss

Gute Fahrt im In- und Ausland wünscht Ihnen Ihre AMAG.